Messen, was Sache ist!  
   feuchtigkeit-messen.de | Feuchtigkeit richtig analysieren. Service-Tel 05130 6094374 | tägl. 07.30-18.30 Uhr
 

Themen dieser Seite:

  • Schadensbilder durch aufsteigende Feuchtigkeit
  • Ursachen von aufsteigender Feuchtigkeit
  • Maßnahmen bei austeigender Feuchtigkeit
  • schematische Darstellung aufsteigende Feuchtigkeit
  • physikalische Grundlagen aufsteigender Feuchtigkeit
  • Salze und Ausblühungen
     
     
     

 

Aufsteigende Feuchtigkeit

Was ist passiert? Was könnte passieren?

  • Unschöne Wasserränder im unteren Bereich einer Wand?
  • Abbröckelnder Putz oder Beulen und Wölbungen im Putz?
  • Abblätternde Farbe?
  • Bröselnde Fugen?
  • Fühlbar nasse oder feuchte Wände, vor allem im unteren Bereich?
  • Weicher weißer Flaum auf der Wand?

Das könnten alles Anzeichen von aufsteigender Feuchtigkeit sein. Hier besteht also dringend Handlungsbedarf!

Was ist zu tun? Was können wir für Sie tun?

  • Ursache analysieren / Feuchtigkeit feststellen lassen
  • Maßnahmenkatalog erstellen
  • Ursachen / aufsteigende Feuchtigkeit abstellen oder unterbinden
  • Beschädigte Wandoberflächen erneuern
  • Wohlfühlen!

Was genaun ist aber nun aufsteigende Feuchtigkeit?

Schematische Darstellung von aufsteigender Feuchtigkeit:
aufsteigende Feuchtigkeit als schematische Darstellung

Die physikalischen Grundlagen für aufsteigende Feuchtigkeit haben wir alle in der Schule schon einmal behandelt. Wasser steigt in dünnen Röhrchen, entgegen der Schwerkraft, nach oben. Nichts anderes als dünne Röhrchen sind die Kapillaren im Mauerwerk.

Auch wenn aufsteigende Feuchtigkeit von vielen sog. Sachverständigen als Humbuck beschrieben wird, es gibt sie doch! Man spricht von kapillar aufsteigender Feuchtigkeit.

Durch die im Mauerwerk aufsteigende Feuchtigkeit werden im Mauerwerk befindliche Salze gelöst. Diese werden mit dem Wasser an die Wandoberfläche transportiert. Dort verdampft die Feuchtigkeit und das Salz bleibt als weicher, weißer Flaum zurück, die sog. Ausblühungen sind entstanden. Wenn nun die aufsteigende Feuchtigkeit nicht unterbunden wird, entstehen mit der Zeit immer mehr Ausblühungen auf der Oberfläche der Wand oder unter dem Putz, welcher dann langsam anfängt, von der Wand zu bröckeln.

Wenn also Schäden wie abplatzende Farbe, bröckelnder Putz, sandende Fugen, Wasserränder im unteren Bereich einer Wand oder einfach ein modriger Geruch auftreten, sollte nicht nur die vertikale Abdichtung kontrolliert werden. Gerade bei Altbauten mit gemauerten Fundamenten spielt aufsteigende Feuchtigkeit eine große Rolle. Und diese aufsteigende Feuchtigkeit kann nur mit einer nachträglichen Horizontalsperre unterbunden werden.

Eine Feuchtigkeitsmessung mit Feuchtigkeitsverlauf kann Ihnen genauestens vermitteln, wie der Schadensverlauf in der Wand aussieht und ob eine Horizontalsperre notwendig ist.

 

 
aufsteigende Feuchtigkeit